Kriesenvorsorge

Lebensmittel richtig zu lagern, ist eine Kunst, die jeder Haushaltseigentümer beherrschen sollte. Warum? Weil es nicht nur Lebensmittel vor dem Verderben bewahrt, sondern auch Geld spart. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Je länger Lebensmittel haltbar sind, desto seltener muss man sie kaufen.

Natürlich gibt es einige Lebensmittel, die man ohnehin nicht lange lagern sollte (wie z.B. frische Kräuter oder Tomaten), aber für die meisten Lebensmittel gibt es Tricks, wie man sie länger frisch hält. Hier sind 10 Tipps, wie Sie Ihre Lebensmittel richtig lagern:

1. Obst und Gemüse richtig waschen

Die meisten Obst- und Gemüsesorten sollten Sie nicht waschen, bevor Sie sie in den Kühlschrank legen. Das Wasser verkürzt nur die Haltbarkeit. Eine Ausnahme von dieser Regel bilden Beeren und Blattgemüse, die gewaschen werden sollten, sobald Sie sie aus dem Geschäft nach Hause bringen.

2. Lagerung Obst und Gemüse im Kühlschrank

Legen Sie Obst und Gemüse niemals in den Kühlschrank, wenn es noch feucht ist – das fördert das Schimmeln.

3. Eier im Kühlschrank lagern

Eier sollten immer in der Originalverpackung aufbewahrt werden und am besten hinten im Kühlschrank gelagert werden.

Kriesenvorsorge

4. Butter und Margarine lagern

Butter und Margarine können Sie entweder im Kühlschrank oder aber auch an einem kühlen, dunklen Ort (z.B. in der Speisekammer) aufbewahren.

5. Käse richtig lagern im Kühlschrank

Käse hält am längsten, wenn er in Klarsichtfolie oder in einem geschlossenen Behälter im Kühlschrank gelagert wird.

6. Joghurt im Kühlschrank lagern

Auch Joghurt sollte im Kühlschrank gelagert werden – am besten an einem kühlen, dunklen Ort im unteren Bereich des Kühlschranks.

7. Nudeln und Reis lagern

Nudeln und Reis halten praktisch unbegrenzt, solange sie versiegelt und an einem trockenen Ort (am besten in einer Vorratsdose) aufbewahrt werden.

Kriesenvorsorge

8. Wie bewahrt man am besten Getreide auf?

Haferflocken und andere Getreideprodukte sollten an einem kühlen, trockenen Ort (am besten in einer Vorratsdose) gelagert werden; Haferflocken halten so bis zu 6 Monate frisch.

9. In welchen Behältern Mehl lagern?

Mehl halten Sie am besten in einer versiegelten Vorratsdose an einem kühlen, trocknen Ort; ungeöffnet ist Mehl etwa 6-8 Monate haltbar, geöffnet etwa 3-4 Monate.

10. Zucker lagern

Zucker hält praktisch unbegrenzt; er sollte lediglich vor Feuchtigkeit geschützt werden (am besten also in einer versiegelten Vorratsdose).

Kriesenvorsorge

Pin It on Pinterest